Oberkommando Cardassia



Aktuelle Zeit: 20. Sep 2017, 11:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Das Cardassianische Sternsystem
BeitragVerfasst: 17. Feb 2014, 00:51 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: 09.2011
Beiträge: 144
Geschlecht: nicht angegeben
Bild


Die cardassianische Union

liegt im Alpha Quadrant 50 Lichtjahre vom Rand des Föderationsgebietes entfernt. Das am nächsten gelegene System ist das Bajoranische, welches nur 5,25 Lichtjahre entfernt ist.

Die Gesamt-Bevölkerungszahl der cardassianischen Union ist fast so hoch wie die der Föderation. Die Cardassianer sind ein technologisch sehr fortgeschrittenes, reptiloides Volk, das in seiner langen, turbulenten Geschichte nicht nur Hungersnöte, Militärdiktatur und verheerende Kriege überlebt hat, sondern auch als Eroberer ein mächtiges Imperium im Alpha-Quadranten aufgebaut hat. So wurden sie zu der stolzen, selbstsicheren Rasse, die sie heute sind.

Cardassianer gelten als eine kriegerische, brutale und kaltblütige Spezies. Dies mag vielleicht auf einige Vertreter dieses Volkes zutreffen, doch meistens werden die Cardassianer verkannt. Sie werden für sehr intelligent, kalt, skrupellos und grausam gehalten. Dies rührt wohl daher, daß die Cardassianer sehr fremdenfeindlich sind und alle fremden Rassen als minderwertig gegenüber ihnen selbst erachten.

Aber so erscheinen sie nur gegenüber anderen. Zu denjenigen, die die Möglichkeit haben, sie näher kennenzulernen, sind sie warm, freundlich und charismatisch. Trotzdem ist es besser ihnen nicht zu sehr zu vertrauen. In der Geschichte dieses Volkes liegt der Grund für ihr heutiges Verhalten.

Einst waren einst sie friedliches, kultiviertes Volk und legten sehr viel Wert auf spirituelle Rituale. Kunst und Philosophie blühten in der Hebitanischen Zeit. Noch heute gibt es auf der cardassianischen Heimatwelt viele Monumente und Grabmäler. Einige uralte cardassianische Artefakte werden heute in einer Schatzkammer unter Kontrolle des obsidianischen Ordens aufbewahrt.

Die alten Särge aus dieser Zeit waren einzigartig und angefüllt mit juwelenbesetzten Artefakten. Doch da es auf ihrer Welt kaum Rohstoffe gibt, kam es zu ökonomischen Krisen, die zu Hungersnöten führten, bei denen Millionen starben. Hunger und Not der Bevölkerung ließen es dem cardassianischen Volk notwendig erscheinen, daß das Militär die Macht übernahm, da sie scheinbar die einzigen waren, die in der Lage schienen, die Not und das Chaos zu beenden.

Die bis dahin demokratisch gewählte Regierung wurde absetzt. Die Militärs plünderten die Schätze und einzigartigen Bauwerke und führten Cardassia in eine völlig neue Richtung. Sie waren überzeugt, daß nur die Eroberung neuer Territorien dem cardassianischen Volk einen Ausweg aus ihrer Not bieten konnte. So führte der Aufstieg des Militärs zur Anwendung von Gewalt: Neue Sternensysteme wurden erobert, fremde Technologien gestohlen. Die Cardassianer feierten einen Sieg nach dem anderen und wurden zu einer machtvollen stolzen Spezies. Aber wieder kamen
Millionen ums Leben, diesmal im Krieg.

Heute sind die Cardassianer rastlose Eroberer, die fremde Welten unterwerfen und deren Bevölkerung versklaven. Erst wenn sie einen Planeten endgültig seiner Mineralvorkommen und anderer Schätze beraubt haben, verlassen sie diese Welt. .

Das cardassianische Sternensystem

Das eigentliche cardassianische System besteht aus 6 Planeten, die um eine Sonne kreisen. Der Hauptplanet, Sitz der Regierung und Herzstück des cardassianischen Reiches ist Cardassia Prime, der der Sonne am zweitnächsten liegt.

Die Sonne des cardassianischen Hauptsystems hat eine Durchmesser von 1403850 Kilometern. Sie dreht sich in 27,2 Tagen einmal um die eigene Achse. Sie besteht - ähnlich wie die Sonne des menschlichen Sol-Sonnensystems - zu 79% aus Wasserstoff und zu 19 Prozent aus Helium, sowie geringen Spuren diverser anderer Elemente. Ihre Oberflächentemperatur beträgt 5800°C, in ihrem Kern herrschen bis zu 15 Millionen °C.

Gemäß ihrer reaktiven Natur besteht sie aus drei Schichten, der Photosphäre, der Chromosphäre und der Corona, welche eine geringere Gasdichte aufweist. Das cardassianische System und mit ihm die Sonne entstanden nach astrophysikalischen und geologischen Beobachtungen vor 5,1 Milliarden Jahren.

Der Energieumsatz der cardassianischen Sonne ist gewaltig: Sie wandelt pro Sekunde 4 Millionen Tonnen Materie in elektromagnetische Strahlung um, d.h. zu Licht, Wärme, Röntgen- und Ultraviolettstrahlung. Dieses geschieht durch eine Verschmelzung von Protonen (den Kernen des Wasserstoffatoms) mit anderen Protonen zu Deuterium.


Cardassia Prime

Planet: Cardassia Prime
Klasse: M
Quadrant: Alpha
Sector: Cardassianischer Sektor
Regierung: Demokratisch geprägte Millitärdiktatur
Natürliche Ressourcen: Arm
Wirtschaft: Schwach - im Aufschwung
Domininate Lebensform: Humanoide Cardassianer
Umfang: 66.000km
Durchschnittstemperatur: 39°c - 53°c
Luftfeuchtigkeit: 15%

ist Heimatwelt der Cardassianier und Sitz des D'Tapa-Rates, sowie des Zentralkommandos. Ressourcen armer Klasse M Planet; wohlmöglich erstes Erforschungssystem der alten Bajoraner.

Die Heimatwelt Cardassias ist wie die übrigen Planeten des gesamten Systems die Zentalwelt der Cardassianischen Union und als Cardassia Prime bekannt. Gemeinsam bilden Sie mit den Nachbarwelten die sog. cardassianische Union.

Cardassia Prime ist der Hauptplanet des cardassianischen Systems, ist nach Sternenflottenklassifikation ein Planet der Klasse M, wenn auch aufgrund der für Menschen unangenehmen atmosphärischen Bedingungen am äußeren Ende der Definitionsskala.

Cardassia Prime ist ein sehr rohstoffarmer Klasse-M Planet, aufgrund der herrschenden geologischen Umstände mit nur geringen natürlichen Ressourcen, der ständig von Wolken eingehüllt ist. Man nimmt an, daß diese Wolken für eine Art Treibhauseffekt verantwortlich sind. Die Cardassianer bevorzugen eher gedämpftes Licht und hohe Temperaturen.

Heute wird von Historikern nicht mehr geleugnet wird, daß ein gewisser Raubbau und wahlloser Umgang mit den wenigen natürlichen Ressourcen in der Vergangenheit diesen Zustand erheblich verschlechtert hat. Das Klima der Heimatwelt ist gleichmäßig und stabil. Die Durchschnittstemperaturen liegen am Tag bei ca. 38°C in den Nordregionen und bis zu 55°C in der Äquatorregion.

Eine Abkühlung findet auch während der Nachtstunden kaum statt, da Cardassia Prime dauerhaft von einem dichten, kaum durchlässigen Wolkenmantel umgeben ist. Die Atmosphäre ist bis zu 3 mal dichter als die der Erde. Die Eigenrotation beträgt 19 Stunden 45 Minuten.

Der Wolkenmantel ist, neben der Nähe zur Sonne, für den natürlichen Treibhauseffekt verantwortlich. Ebenfalls absorbiert er einen großen Teil des Spektrums des Sonnenlichts, so daß Cardassia Prime von Außenstehenden allgemein als "bedeckt" bis "düster" beschrieben wird.

Tatsächlich wird die vorherrschende gelbe Färbung der Atmosphäre von anderen Völkern bisweilen als niederdrückend empfunden, jedoch aus dem vermutlichen Grund, daß vor allem Angehörige von Welten mit blauem Himmel (wie z.B. die Erde, Trill, Bajor, Betazed) eine gelbliche Färbung intuitiv - trotz der mittlerweile universell eingeführten Wetterkontroll-Umweltsystemen - mit Unwetter und Katastrophen assoziieren, was vermutlich Überbleibsel und tief in den primitiven Teilen des Gehirns verwurzelten Erinnerungen ihrer Vorfahren sind.

Aufgrund des gedämpften Lichts und der für viele Lebensformen unangenehm hohen Temperaturen stellt ein Aufenthalt in der Hauptstadt für Angehörige anderer Kulturen sicherlich ein Problem dar.

Die speziellen Eigenschaften der Atmosphäre über dem cardassianischen Heimatplaneten sind auch für die spektakulären Morgen- und Abenddämmerungen verantwortlich, die zu den schönsten überhaupt im Quadranten gehören.

Die Cardassianer waren einst spirituelle Humanoiden. Aber weil ihr Planet so ressourcenarm gewesen ist, gab es viel Hunger und Krankheiten, die zudem weit verbreitet waren. Viele Millionen Cardassianer kamen ums Leben..

Mit dem Aufstieg des Militärs wurden neue Gebiete und Technologie durch Gewalt erworben. Alles geschah auf Kosten von Millionen von Menschenleben die geopfert wurden, um die Kriegsanstrengungen erfolgreich durchführen zu können. Das Militär spielte eine bedeutende Rolle in der frühen cardassianischen Gesellschaft , und es gab eine Wehrpflicht für Männer.

Militärische Denkmäler säumen die cardassianische Heimatwelt Cardassia Prime und einige dieser Denkmäler wurden als Grabstätten benutzt.


Nach oben
 

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

cron
© phpBB® Forum Software | Design phpbb.so • phpBB3 Forum von phpBB8.de