Oberkommando Cardassia



Aktuelle Zeit: 17. Aug 2017, 05:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Aktuelle Beiträge
BeitragVerfasst: 1. Apr 2012, 14:01 
Offline
2 Gul Kaylan
2 Gul Kaylan
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: 05.2011
Beiträge: 19
Geschlecht: nicht angegeben
[EL] Goran Kel Seskal (4759) 30.03.2386 22:37
Online

5541


Weitere:
5453 (O)
5450 (O)
5268 (R)
5057 (R)
4733 (R)
4704 (R)
4694 (R)
4686 (R)
4633 (R)
4344 (R)
Krai Broca hatte angst.

Schreckliche Angst! Und das beunruhigte ihn noch mehr.
Vor ihm standen ein halbes dutzend Glinns und Guls der Verteidigungsstreitkräfte von Kel Seskal.
In ihren Gesichtern spiegelten sich die gleichen Gefühle die auch er verspürte! Man musste kein Betazoide sein, um zu merken was vorging,
Die Offiziere hatten Angst! Angst vor den Greifkommandos Seskals… Jene Männer und Frauen die nachts in ihre Quartiere kamen und sie holten… Verschleppt in dunkle Kerker, einer ungewissen Zukunft entgegen.
Angeklagt Agenten Marans zu sein…

Broca fragte sich ob der Gul Kaylan paranoid geworden ist? Wer war der nächste. War den das ganze Universum verrückt? Lauerten überall Wesen aus dem Multiversum?!
„Boca, sie müssen mit Seskal reden! Ich habe letzte Nacht 5 Offiziere an die Greifer verloren! „
Broca musterte den jungen Gul von der „Prakesh“. Bevor das Geschrei wieder losging, erhob er sich.
„Bewahren sie ruhe“ herrschte er die Meute an. Weniger überzeugend als er erhofft hatte. Ohne Worte verließ er sein Büro! Zischend schloss sich die Tür hinter ihm.
Er musste zu Seskal. Sofort. Allen Mut zusammen nehmend ging er den Flur entlang in Richtung Seskals Büro.

Vor Seskals Büro standen 2 Soldaten. Tiefschwarze Rüstungen und die Hände fest an ihre Phasergewehre gepresst! Ihr Blick ruhte auf Broca.. Er drohte unter diesem Blick zu vergehen. Sie waren unheimlich. Wer oder was waren diese Männer?! Einzig Seskal treu ergeben, waren sie erst vor kurzen im Umfeld von Seskal aufgetaucht. Schwarze Engel des Todes! Es gab Gerüchte, das sie hunderte „Verdächtige“ festgenommen und exekutiert hatten.. Sie waren nur ihm Rechenschaft schuldig..

Wortlos überprüften sie Brocas ID und liesen ihn ein.

Der Gestank nach Alkohol und ungewaschenen Kleidern erschlug ihn fast! Das Licht war gedimmt, es war kaum was zu erkennen. Was ging hier vor?
„Goran? Seid ihr da?“ flüsterte er. Nervenaufreibende Sekunden vergingen. Links von ihm, ein Geräusch. Licht flammte auf.
Krai Broca erschrak! Seskal saß zusammen gesunken an seinem schweren Schreibtisch. Krai zählte mindesten 12 Flaschen der verschiedensten Alkoholsorten der Ausdehnung.
Alle leer! Umgestoßen oder zersprungen. Das Büro sah aus als ob ein Klingone gewütet hätte. Mobiliar war zerstört, unschätzbare Sammlerstücke von rasenden Fäusten zerschlagen.
Seskal blickte seine rechte Hand mit blutunterlaufenden Augen an. Der Alkohol hatte Spuren hinterlassen.

„Ich habe ihm nie getraut, krai! „ Broca beschloss seskal nicht zu unterbrechen. „ MA..ran, dieser Basta..rd! Zivilist un…d Ba…uer. Ich zerrei…ße ihn in der Lu…ft. Feigling, Verräter, Abschaum“ Seskal schien durch Broca hindurch zu blicken.
Er stand mit wackelndem Halt auf und schritt auf ein Regal zu, das noch nicht zerstört schien.
Plötzlich holte er aus und schlug auf die Vasen und Skulpturen ein! „Bastard, ich bri..nge sie alle um.. Nich…ts wird mir ent…geh..en. Keiner ist sicher..“
Broca wollte was erwiedern, wurde jedoch von einer Geste Seskals gehindert.
„Moment, hast du mich Goran genannt?!“ flüsterte Seskal
Schluckend erwiderte Broca. „ Ja, Sir. Legat Aristan hat euch ernannt! Ich wollte euch die Ernennungsurkunde grade überbringen.
Schlagartig ging eine Veränderung durch Seskal.
Der wirre Blick verschwand. Ein böses Funkeln erschien in seinen Augen.

„ Dieser Targ f**** Bastard eines Cardassianers und einer klingonischen Hure hat es also getan! Er hat geputscht.“

Das war Seskal wie ihn Broca bewunderte. Jeder Mann oder jede Frau die in diese Augen sah, wusste dass ein eiskalter, bösartiger Verstand begonnen hatte zu erwachen.
[Lesezeichen bei Beitrag 5541 setzen] [PM an [EL] Goran Kel Seskal schicken] [Spielerprofil]
Wertung - 20 Votes


Nach oben
 

 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Beiträge
BeitragVerfasst: 1. Apr 2012, 14:03 
Offline
2 Gul Kaylan
2 Gul Kaylan
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: 05.2011
Beiträge: 19
Geschlecht: nicht angegeben
Aufräumen
[Cardassianer] [EL] Legat Aristan Wolfat (1063) 01.04.2386 11:58
Online

5544

Bezüge:
5541

Weitere:
5519 (R)
5501 (R)
5496 (R)
5495 (O)
5481 (R)
5473 (R)
5451 (R)
5443 (R)
5432 (R)
5421 (R)
Schien es sich doch um eine Verschwörung ungeheurem Ausmaße zu handeln? Hatte Maran Vorlem wirklich Cardassianische Geheimnisse an die Gorn verraten um so seine zivile Regierung zu stärken? Wollte er wohl möglich mit Hilfe der Gorn Streitkräfte als deren Fassadenregierung die Macht im cardassianischen Raum übernehmen?
Eine Regierung in der Korruption und Vetternwirtschaft herrschte und Aristan Wolfat war der Zeremonienmeister gewesen.
Militärischer Berater und Flottenchef einer zivilen Regierung mit ihrem immer mächtiger werdenden Detapa Rat, und Aristan Wolfat hatte mit harter Hand für die Stabilität dieser Regierung gesorgt.
Er hatte alle politischen Feinde dieses Detapa Rates eliminiert und in die Isolation geschickt.
Eine Intrige nach der anderen brachten die einst so großen Namen zu Fall und ließen diese in der Cardassianischen Versenkung verschwinden.
Jedoch hatte Aristan Wolfat niemals das Gefühl etwas Unrechtes zu tun, viel zu groß war das Vertrauen in Maran Vorlem gewesen, als das man seine Aufträge in Frage gestellt hätte.
Zwar mochten ihn einige in dieser Ausdehnung als „Klingonen mit Schuppen“ betiteln, dem man nicht trauen konnte, aber er war trotzdem cardassianisch und somit absolut loyal gegenüber der Obrigkeit.

Aber nun war es an der Zeit, dieser zivilen Regierung bzw. den Resten dessen was der Richter inszeniert hatte, ein jähes Ende zu bereiten.
Gul Hydak Nador hatte gute Arbeit geleistet, er hatte eine Liste mit Namen zusammengestellt.
Einigen war absolut zu trauen, aber die meisten mussten verschwinden und einige mussten vor Gericht gestellt werden.
Das cardassianische Volk sollte sehen, wie gut es war ein starkes Militär zu haben. Es war an der Zeit die Macht an sich zu nehmen.
Der verhasste IX. Orden mit all seinen Agenten unter der Leitung von Amon Nador rückte aus um diese Liste abzuarbeiten. Der erste Schritt war getan, Aristan Wolfat kontrollierte in Person von Gul Hydak Nador den Geheimdienst und hatte somit einen Verbündeten.

Aber nicht alle Teile der Flotte waren auf der Seite von Legat Aristan, manche hatten die Entmachtung von Kel Seskal nicht vergessen. Einige Guls und Glinns waren nach wie vor noch gegenüber ihrem ehemaligen Flottenführer loyal, und man könnte ihn sogar als Galionsfigur für einen Widerstand einsetzen und damit käme es zu einem Bürgerkrieg.
Außenpolitisch geschwächt und nach innen blutend, wäre Cardassia ein leichtes Ziel für Externe Angreifer.
Man hatte ja schon eine deutliche Warnung von Ted William bekommen. Diese Botschaft hatte Aristan verstanden und wusste er bewegte sich auf dünnem Eis, innen und außenpolitisch.

„Glinn Talak, ich möchte das Du sofort Gul Kaylan Kel Seskal diese Ernennungsurkunde überreichst, und er soll sofort ins Hauptquartier kommen, er wird der stellvertretende Flottenkommandeur und Goran des Ordens!“

Talak schaute seinen Nortak ungläubig an:

„Mein Nortak, Sie selber haben doch Seskal entmachtet, meinen Sie nicht er würde immer mit einem gezogenen Dolch hinter Ihnen stehen um Sie zu töten?“

Aristan schien etwas ungeduldig zu werden, aber die Frage seines Adjutanten war berechtigt:

„ Wäre Gul Kaylan Seskal ein Klingone, so würde ich wohl immer mit einem Angriff rechnen müssen und würde er siegen so wäre er der neue Legat.
Aber wir sind Cardassianer, wir haben die Aufgabe unser Volk zu schützen und wir leiden an Ressourcenknappheit. Ein erfahrener Soldat wie Seskal weiß, das ein ausgebildeter Offizier nicht einfach so nachkommt. Sicherlich habe ich damit zu rechnen, eines Tages mal Opfer einer seiner ausgeklügelten Intrigen zu werden, um dann in der Versenkung zu verschwinden, aber jetzt ist es an der Zeit unseren Orden zu retten, und das weiß Seskal genau. Mich zu töten würde ihm nichts bringen, er wäre in der gleichen Lage wie ich, meine loyalen Flottenteile würden sich das nicht gefallen lassen.
Nur eine Zusammenarbeit mit mir wäre eine „Win-win“ Situation, und jetzt mach Dich auf die Reise!“

Talak nickte zufrieden und zog davon!

TBC
[Lesezeichen bei Beitrag 5544 setzen] [PM an [EL] Legat Aristan Wolfat schicken] [Spielerprofil]
Wertung - 9 Votes


Nach oben
 

 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Beiträge
BeitragVerfasst: 1. Apr 2012, 14:04 
Offline
2 Gul Kaylan
2 Gul Kaylan
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: 05.2011
Beiträge: 19
Geschlecht: nicht angegeben
Vom Fressen und Fallen
[Cardassianer] [CVB] Gul Kayguln Aregar Manor (3343) 30.03.2386 09:32
Online

5538


Weitere:
4844 (R)
4703 (R)
4036 (R)
3947 (R)
3939 (R)
3931 (R)
3529 (R)
Ort der Handlung: Hauptzentrale, Amt für Kommunikation und Propaganda, Unterabteilung: Beta Sektor

Aregar Manor konnte die Nachricht immer noch nicht fassen. Wutentbrannt ging er durch die Korridore im 3. Stock des Amtes und suchte händeringend nach einem Offizier. Zu lange war er nicht in diesen Räumen, als dass er sich erinnern konnte wo diese verdammte Abteilung sich versteckte. Aber das geschieht mir Recht, dachte Aregar Manor, viel zu lang habe ich einen großen Bogen um diesen Bereich gemacht. Jeden Monat erhielt er eine Stellungnahme der Behörde über die aktuellen Ereignisse in den Sektoren. Vom Beta-Sektor gab es nach dem Krieg gegen das SWR keine neuen Meldungen mehr, nur Tristesse. Über die Monate hinweg enstand sogar schon ein geflügeltes Wort "F"ristesse.

Endlich erreichte er das Büro des Yil's der für den Bereich zuständig war. Die Tür stand sogar offen, sodass er sofort das erstaunte Gesicht des jungen Offiziers sehen konnte. Ohne lange zu warten und noch halb unter dem Türrahmen stehend brüllte Manor ihn an:
"Was erlauben sich diese Gorn? Können Sie mir das sagen? Seit wann werden Schiffe an einem Handelsposten abgefangen und von einer übertrieben großen Flotte angegriffen?" Ohne auf die Antworten zu warten redete er weiter. "Und wer ist überhaupt dieser Deufel? Ein Gorn, der im ganzen Sektor verstreut Kolonien besitzt, hat sich zur Aufgabe gemacht einen willkürlich abgesteckten Raum innerhalb der Ausdehnung auf potentielle Angreifer zu verteidigen? Merkt der nicht, wie sinnfrei das ist. Vielleicht sollten wir ab morgen auch willkürlich ausgewählte Systeme, sagen wir einach mal das Heisenberg, Warren oder Patronumsystem als mein Eigen bezeichnen und jeden anderen dort abschießen. Oder doch lieber einen Handelsposten. Den neutralen Ort innerhalb der Ausdehung an der nur die Diplomatie Einzug findet. Dies haben selbst die Klingonen verstanden, und das will schon was heißen." Manor wurde immer wütender. Sein Gesicht verzog sich untentwegt. "Haben Sie das mitgeschrieben?", brüllte er den Yil an. "Antworten Sie auf die Nachricht von diesem Gorn und stellen Sie folgendes klar: Transportflüge zu Kolonien und die Flüge zu Handelsposten sind keine Provokationen. Die Schiffsbesatzung konnte sich zum Glück vor dem Angriff, durch das missglückte Abfangen der Flotte und der Zerstörung weiterer Schiffe von anderen Kolonisten, auf den neutralen HP beamen und von einem weiteren Versorgunsschiff aufgefasst werden. Man würde sich wundern welche Cardassianer dort aufgegriffen worden sind. Trugen sie die Abzeichnungen des ehemaligen Vorsitzenden des EL? Die sollten im Gornraum doch allgemein bekannt sein.

Aber das wichtigste habe ich vergessen: Alle Schiffe der sogenannten Wächter, werden außerhalb des von ihnen bewachten Gebietes als eine Gefahr für den 3. Orden eingestuft. Frei nach dem Motto: "Vom Fressen und Fallen".

So schnell wie Aregar Manor in das Zimmer hineinkam, so schnell verließ er es auch wieder. Der Yil sagte nicht ein einziges Wörtchen doch sprach sein Gesicht Bände. Er setzte sich sofort an den Schreibtisch und begann mit dem Auftrag.



Zuletzt editiert: 30.03.2012 09:36
[Lesezeichen bei Beitrag 5538 setzen] [PM an [CVB] Gul Kayguln Aregar Manor schicken] [Spielerprofil]
Wertung - 20 Votes


Nach oben
 

 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Beiträge
BeitragVerfasst: 1. Apr 2012, 14:05 
Offline
2 Gul Kaylan
2 Gul Kaylan
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: 05.2011
Beiträge: 19
Geschlecht: nicht angegeben
Schnappskauf wird immer gefährlicher!
[Cardassianer] [EL] Yulrin Bilak Batschak (5734) 28.03.2386 19:31
Offline

5527

Bezüge:
5519

Weitere:
5372 (R)
5363 (R)
5316 (R)
5315 (R)
Hadar Aehallh war ein halb romulanisch-cardassianisches fieses mieses kleines und gammliges Stück Holz.
Es war vor knapp einer Woche. Er war auf dem Weg zurück von Maran Vorlem. Dort hatte er seine EL'ack'ole-Bestände aufgefüllt, danach gings weiter in Richtung seiner Hauptstadt "Rost-City" auf seiner inzwischen umbenannten Super-Bevölkerungskolonie "Kij Kokol Kol Kardaasiy’n" (310 CARDIS).
Sein rostigstes, ältestes und verranztestes Stück Rostlaubenfrachtkahn war grade gut genug für diesen gammligen, aber genüsslichen Auftrag.

Der Monotronik-Lochstreifen ratterte und surrte plötzlich
und gab folgende Nachricht aus: Sen-sa-tion! Die Com-mer-zium-Al-lianz wur-de fast auf-ge-löst. So eine Schweinerei! Frustriert meldete sich der Durst bei ihm.

"Jetzt brauch ich nen Tropfen EL'ack'ole. Ein Körnchen in Ehren, kann niemand verwehren", er drehte die Flasche und besah sich das Etikett. Fein so was - denn das war alles was ein guter Cardassianer zum Leben brauchte!

2 Stunden lang soff Hadar so vor sich dahin. Nachdem
nichts wirklich aufregendes passierte stellte er auf Autopilot und widmete sich ausführlich den geistigen Genüssen.

Da meldete sich auf den Transausdehnungskanälen die nächste Hiobsbotschaft vom Lochstreifen. Ungläubig starrte er auf das Band. Oh nein - Maran Vorlem war gefallen !!!

"Nnnnein, das darf nicht sein. Ich brauche den Kerl doch noch für meinen Sch-sch-schnnaps" lallte Hadar im Halbsuff.
Unzufrieden mit der Nachricht, setzte er sich sofort hin und beschwerte sich beim neuen Chef der EL, diesem komischen Halb-Klingonen über diese unhaltbaren Zustände...

"Orf´funo neua Legat Arifftan!

Ich bin zwar nich eina dea hübschestn Cards, aber laßt mich man Beileid ausssprechn für euen Verlusd. Das MULIversum VERESELT uns alle irjendwie. Eine Type vom Schlach eines Super-Schnabpsbrenner wie Maran Vornehm is n herba Verlufft für die Auffdehjung und für alle Kenna deff klarn Cardaffianer´sowieso.

Ichh wollde nua sichastelln, daß ich weiter E-Lack-kohle bei euch besteln kan? Ich winsele instendig drum, habt er noch das Reffebt für Maran Selbstgebrannten reddn könn´n? Ichf fürde dan gerne wieda fffünfzichdausnd Fla-Fla-Flaschn ssu eie fir ffehn Empok-Leks bei euch in die nächstn Tache ordan. Meie Kolonifften wern alle so ausge- also ruich auf das Zeuch.

Herzlffchft eua treua Keu-Keu-Keufa
Hadar Aehallh"

Irgendwie mußte ihm schwindlig sein, denn er haute den Text jetzt schon dreimal durch die Rechtsschreibprüfung der Kommtasten auf der veralteten Tipptronik. Irgendwann war er aber zufrieden mit dem Ergebnis.

Dann sendete er mittels Transkriptionslochkarten seine Nachricht in die EL. Die Antwort würde sicher dauern bei der Übermittlungsweise. Aber das machte nichts, denn Hauptsache der Stoff rollt an! Er legte sich erstmal aufs Ohr in der kombinierten Brücken-Kajüte und pennte sofort weg.

15 Stunden später erwachte Hadar Aehallh mit Brennen in der Augen. Er hustete. Überall brannte es auf dem alten Schrottfrachter! Was war geschehen? Orientierungslos und vor Kopfschmerzen ermattet, versuchte er durch den Rauch und Qualm ausfindig zu machen, was die Fehlfunktion verursachte.

BLAMM! Da krachte es - er hörte wie die Notschotts mit Luft gefüllt wurden. Mit Mühe (und einem Riesenschädel) krabbelte Hadar auf seinen Capitainsessel in der viel zu kleinen Brücke seines Schrottraumers und kontrollierte die Anzeigen.

Ungläubig schaute er nochmal auf die Instrumente. Das konnte nicht wahr sein! Was er sah, ließ ihn an seinem Verstand zweifeln. Neben seiner Rostlaube war ein Kriegsschiff des Empok Loca´y aufgetaucht. Es war die Galor "Bertas Dar" von Aristan Wolfat, die dafür verantwortlich war, daß seine Notlichtbeleuchtung anlief und die Gesichtsmasken mit erfrischender Atemluft von der Decke fielen.

BLAMM! Noch ein Treffer. Vom seitlichen Bullauge aus sah er mehrere Kisten von Marans Klarem aus dem Frachtschott fliegen. Gleich darauf wurden diese aber entmaterialisiert. Beim Legat und allen seine Ahnen bis zu den Hetitiern! Was war da los? Da meldete sich auch schon unter dicker Staubschicht verborgen, ein kleines gelbes Blinklicht. Es war unglaublicherweise Aristan Wolfat, der sich per Lochstreifen auf der Monotronik meldete. Die Meldung lautete:

"NuQneh sie Bazille!
Ihr seid es wohl, der Maran Vorlem verraten hat was? Von wegen seinen Schnapps kaufen wollen! Bestehlen wolltest du uns!

Deine Fresse kommt in unser Verbrecherarchiv und eure Fracht wird beschlagnahmt. Ihr habt sicher 50% von Marans letztjähriger EL'ack'ole-Produktion an Board! Der Schnaps ist jetzt eine Kostbarkeit, wo Maran weg ist, den letzten wollen wir selber saufen. Ihr werdet euch sofort stellen oder "

Antworten konnte er nicht mehr, der Warpkern verlor die Eindämmung und der Frachter flog ihm buchstäblich um die Ohren. Er zog die Hände vor die Augen um sich vor dem Blitz zu schützen, dann hörte er nur ein ??? seltsames und sehr weit entferntes Zerplatzen eines Raumschiffs?

Erstaunt öffnete er die Augen, im Halbdunkel blinzelte er mehrmals. Dann merkte er: er war auf die "Bertas Dar" gebeamt worden und zwar direkt in deren Arrestzelle.

Vor den Gitterstäben stand ein wütender Aristan Wolfat und griff nach seinem klingonischen Dolch. Seltsame quiekende kleine Viecher rannten um Ihn herum, saher aus wie halb Föderations-Schweinchen und halb wie ein Drache von Regulus 4. Er schluckte betroffen. Verdammt war Schnappskaufen gefährlich geworden heutzutage!

Was würde nun geschehen?

--------------------------------------
Zur Beruhigung trinken Sie bis zum nächsten Rpg einen Schluck EL'ack'ole oder schlagen Sie ihren Legat zum Apotheker : - tbc


Zuletzt editiert: 28.03.2012 19:34
[Lesezeichen bei Beitrag 5527 setzen] [PM an [EL] Yulrin Bilak Batschak schicken] [Spielerprofil]
Wertung - 13 Votes


Nach oben
 

 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Beiträge
BeitragVerfasst: 1. Apr 2012, 14:06 
Offline
2 Gul Kaylan
2 Gul Kaylan
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: 05.2011
Beiträge: 19
Geschlecht: nicht angegeben
Der Chef
[Cardassianer] [EL] Gul Hydak Amon Nador (5384) 25.03.2386 04:21
Offline

5522

Bezüge:
5277

Weitere:
5437 (R)
5424 (R)
5412 (R)
5342 (R)
5272 (R)
5237 (R)
5227 (R)
5213 (R)
5147 (R)
5059 (R)
Dekto'ra'yl, Hauptquartier des Empok Loca’y

„Glinn Talak, ich habe langsam keine Geduld mehr, wo befindet sich Legat Aristan Wolfat? Ich schöre es Ihnen, ich beame Sie rauf, befördere Sie in den Gornraum und binde Sie wieder an eine Dragon Warpgondel samt Ihrer Rettungskapsel! Sie haben genau 60 Sekunden mir zu sagen wo sich Aristan Wolfat aufhält!“

Es passierte bange Sekunden rein gar nichts, aber Amon Nador hörte es „rappeln“ der Glinn dachte nach.

„Es ist nicht so einfach zu beschreiben, und wenn ich Ihnen das sage, bekommt unser Chef noch mehr Ärger!“

Amon biss sich auf die Lippe:

„Er ist doch nicht in seinem Zustand zur 80/80 geflogen? Oh bei den Ahnen, dann werden wir morgen von mindestens 6 Allianzen angegriffen, und sie werden sich streiten wer die Torpedos abfeuern darf um unsere Detapas zu deren Ahnen zu katapultieren?“

„Nein, nein mein Nortak, ich übermittel Ihnen die Koordinaten, aber wenn Sie mich verpetzen, werde ich wohl sowie als Steak enden, na hoffentlich nicht bei den Gorn! Ich hasse Feuer!“

Amon lächelte verschmitzt.

„Also doch, ich wusste es!“

Glinn Talak machte ein zerknirschtes Gesicht:

„Was wussten Sie? Die Koords? Warum fragen Sie mich dann und machen mir mit den Gorn Angst? Die werden sowieso bald kommen und uns alle fressen…Ich habe eine Frau und 5 Kinder!“

Gul Hydak Amon Nador lachte:

“ Danke Glinn Talak, und ruhig bleiben, so schnell schießen die Preußen nicht…ehm so schnell fressen die Gorn nicht und machen Sie Ihre Kinder nicht so fett!
Ich werde es nicht verraten, Sie haben etwas bei mir gut, Talak, vielleicht ein Sack Holzkohle, unser Fleisch soll gegrillt eine Delikatesse sein, Sie würden sich dann besser fühlen, wenn Sie schmecken, habe ich mir sagen lassen!“

Dann machte sich Amon Nador auf zu einem unbekannten Klasse K Mond. Dort entdeckte er, was er schon immer vermutet hatte. Aristan hatte heimlich den Targbock , der ein Geschenk war von Bertas Dar zu Zuchtzwecken genutzt, und nun kauerte Aristan Wolfat bei seinen Ferkeln, Welpen, Kücken? (Was auch immer so ein Targ hinterlassen würde)

Aristan saß umgeben von Targ Babys und liebkoste diese liebevoll.

„Verflucht Aristan, was machst Du da, wir brauchen Dich!“

Aristan blickte aus trüben Augen und ziemlich angeschlagen zu Amon Nador.

„Das hier sind doch noch Babys, die brauchen Liebe. Ich züchte Cards…Entschuldigung, Targs! Wenn du freundlich bist zu diesen Lebewesen, werden sie wie Haustiere sein, wenn nicht, werden sie wie Raubtiere. Aber nur Klingonen verstehen das! Ich liebe sie Amon, du liebst Deine Steine, ich liebe meine Tiere!
Ich bin alt und erschöpft, ich denke ich werde Targs züchten, die lieben mich!“

Amon Nador schüttelte ungläubig den Kopf:

„Deine Tiere sind Monster, sie stinken, sie sind widerwillig und sabern! Und meinen Unmut über die Jagd dieser Viecher habe ich klar gemacht! …Und Aristan, Du bist mal wieder völlig betrunken, aber das Gute ist, du hast hier ein Quartier. Wir gehen jetzt! Deine Monster sind versorgt, Deine Geistigen und deine Echten ebenfalls! Komm jetzt mein Freund, es wird Zeit, alter Mann!“

Sie wankten die 250m Richtung Hydroponische Kuppel. Dann konnte Amon noch mit erleben welch gesunden Schlaf sein Chef hatte, er entsorgte mindestens 10.000 Bäume auf ökologisch schonender Art. Nur der Rhythmus des Schnarchens war nicht gerade synchron.

[Lesezeichen bei Beitrag 5522 setzen] [PM an [EL] Gul Hydak Amon Nador schicken] [Spielerprofil]
Wertung - 12 Votes


Nach oben
 

 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Beiträge
BeitragVerfasst: 1. Apr 2012, 14:07 
Offline
2 Gul Kaylan
2 Gul Kaylan
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: 05.2011
Beiträge: 19
Geschlecht: nicht angegeben
[EL] Legat Aristan Wolfat (1063) 23.03.2386 03:29
Online

5519


Weitere:
5544 (R)
5501 (R)
5496 (R)
5495 (O)
5481 (R)
5473 (R)
5451 (R)
5443 (R)
5432 (R)
5421 (R)
Cardassianisches Hauptquartier,

Blutprobenentnahme

Aristan hatte alle Sicherheitsüberprüfungen überstanden, und auch die, seiner Leute, nun gab es keinen Zweifel mehr, das waren treue Anhänger Cardassias. Selbst Aristan war ohne Zweifel und ohne Tadel. Er war kein Wechselbalg! Niemanden war hier zu trauen!

Nur einen Zweifel gab es, denn Aristan hegte offnen seine Freundschaft zu Klingonen, und man hatte ihn ohne dass er es wollte ihm zum Chef des EL katapultiert, eine Vereinigung, die die Romulaner schon mit Freuden dem hinterlistigen Abgrund entgegenstürzen gesehen hätten!
Natürlich nicht alle Romulaner, denn einige waren treu und kundig , diese wussten wie die alten Cardassianer, das man einen teuer erkämpften Frieden verteidigen würden. Gemeinsam war man stark, wenn man sich verzettelte würden die Feinde über einen kommen.

Es war fürchterlich, Aristan stand mit dem Rücken an der Wand.

Immerhin hatte eine Romulanische Allianz, sofort einen Freundschaftvertrag der erst 14 Tage alt ist diplomatisch gekappt! Soviel Angst hatten die Romulaner vor einem Freund der Klingonen. Aber das muß doch nicht sein!

Dabei war diese Angst völlig unbegründet, denn gleichzeitig hatte [-IC-] Borqas 'yoHwImayvon dem EL ebenfalls die Freundschaft gekündigt, ohne Kommentar, wahrscheinlich war ich dem einen zu romulnisch, dem anderen zu Klingonisch, ich bin aber nur offen, für ein Diplomatisches Miteinander! Oder für einen lustigen Kampf.

Cardassia hat Euch alle lieb! Ihr müsst Euch nicht um unsere Zuneigung bemühen, wir wissen schon wem wir diese schenken!
Unser kleiner cardassianischer Orden hat ja das Beste schon hinter sich! Wir sind auf dem absteigenden Ast. Das haben einige Föderative Kräfte uns lautstark zu gerufen!
Wir sind „nicht ernst zunehmend“ ist das Urteil der Föderation!

Unsere Romulanischen Freunden und wir, können heute gut lachen! Wir sind stärker und besser wie jemals zu vor!

[-IC-] Borqas 'yoHwImay, sollte sich nun wieder zurückziehen und sich um seine Klingonen kümmern, deren Mitglieder sind ja etwas geschwunden, einige IKA Mitglieder sind ja nicht mehr da…Erkläre uns doch den Schwund einmal?

Und dann erkläre die Kündigung des Vertrages mit dem EL… Wir sind der Empok Loca’y ! Sind wir des Multiversumsangriff würdig?


Dann haben wir weit weg im Osten noch eine Vereinigung, auch die hat es betroffen, deren Freund wurde gelöscht!
Es tut mir leid, aber durch uns alle ist dieser Mistblitz gerauscht! Niemand hätte das gedacht, es hat uns alle übergeraschtJ

Also sollten wir uns wieder vertragen und versuchen so etwas in Zukunft zu verhindern!
Wenn alle jetzt meinen, wir sind die Wölfe, dann sollte er die Füchse ansehen, die unsere Beute stehlen wollen J

Wir sind der Empok Loca’y

[Lesezeichen bei Beitrag 5519 setzen] [PM an [EL] Legat Aristan Wolfat schicken] [Spielerprofil]
Wertung - 22 Votes


Nach oben
 

 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Beiträge
BeitragVerfasst: 1. Apr 2012, 14:09 
Offline
2 Gul Kaylan
2 Gul Kaylan
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: 05.2011
Beiträge: 19
Geschlecht: nicht angegeben
Beitritt
[Cardassianer] [EL] Detapa Mikor Trepar (6070) 20.03.2386 13:12
Offline

5503

Ein sonniger Tag auf Neu Sarpedion. Die Hydroponischen Kuppeln im Norden funkeln im leicht blauen Licht der Avostis-Sonne, während die weitläufigen Felder daneben seicht im Wind wogen. Weiter südlich recken sich riesige Baumaterialfabriken, Raffinerien und Reaktoren stumm dem Himmel entgegen.
Alles ist ruhig.

Nur der weitläufige "Platz der Union" zeugt von Leben in der Kolonie. Inmitten der westlichen Seite des Platzes überragt eine Statue die Peripherie, während auf der östlichen Seite ein gleichhohes Objekt in Tüchern verhüllt liegt. Die Nordseite wird komplett von der majestätischen Koloniezentrale eingenommen, an deren Stufen ein, typisch Cardassianisch, pompöses Rednerpult aufgebaut wurde.

Im wohlwollenden Augenschein der Statue die seinen Rand säumt, vermag man das Pflaster des Platzes unter den hunderten Füssen der Siedler fast schon ächzen hören. Ungeduld macht sich breit, die Menge redet, während der Rest der Siedlung still steht.

Als ein junger Cardassianer in feiner Zivilkleidung die Koloniezentrale verlässt und sich in Richtung Rednerpult aufmacht, kehrt jedoch schnell Ruhe ein. Die Bürger stellen sich beinahe geordnet auf und jeder versucht noch einen Platz mit günstigem Blick zu erhaschen.

Der Redner breitet seine Notizen auf dem Pult aus und gibt mit einem Kopfnicken der Technikercrew bescheid. Daraufhin stellt sich Detapa Mikor Trepar stramm und legt seine rechte Hand auf die Brust, während sich sein Blick andächtig gen Himmel richtet. Als die Hymne der Cardassianischen Union erschallt, schliessen sich dem Oberhaupt der Kolonie viele Siedler an. Selbst als die letzten Takte aushallen, hält Mikor noch einen Moment inne, ehe er seinen Körper entspannt und seine Hände auf das Rednerpult stützt. Die Zuhörer auf dem Platz warten geduldig was als nächstes passiert.

Bürger Neu Sarpedions, vor einem Monat, als wir unseren Fuss zum ersten Mal auf diese Welt, die heute unsere Heimat ist, setzten, sagte ich euch ihr würdet hier eure neue Heimat finden. Ich sagte euch, ihr würdet hier eures Glückes Schmied werden. In alle dem sollte ich Recht behalten.
Ich sagte euch weiter, dass wir zu den anderen Siedlern in dieser Ausdehnung aufschliessen würden, dass wir uns nicht vor der Zukunft fürchten müssten.
Aber ich sagte euch auch, dass wir dies alles alleine zustandebringen müssten.

Des Redners Blick richtet sich auf die grosse Statue Aristan Wolfats am Westrand des Platzes, während sich ein Lächeln durch sein starres Gesicht gräbt.

Doch der stumme Hohn im Antlitz unseres Gönners der ersten Stunde erinnert mich meinen Irrtum einzugestehen. Solange wir Cardassianer um uns haben, haben wir mehr als nur uns. Wir haben alles was Cardassia gross und stark gemacht hat: Brüderlichkeit, Einigkeit, Gemeinschaft, Sicherheit.

Daher stand ich in den letzten Wochen in Verhandlungen mit dem Empok Loca´y, welcher uns mit seiner Aufnahme echte Perspektiven auf all das verspricht, was wir gedachten mit unserer Siedlungsgründung zu erreichen.
Als Teil unserer Übereinkunft stellte der Empok Loca´y mir einen Berater zur Seite, welcher mir nichtnur mit seinem Rat und seiner Geduld, sondern auch mit Baumaterialien zur Seite stand um eine Forschungseinrichtung auf dem nahen Planeten Rakal zu errichten. Mit dieser Basis werde ich eines der Versprechen an euch, mit der Zeit zu den anderen Siedlern dieser Ausdehnung aufzuschliessen, erfüllen.

Der Empok Loca´y erkennt uns dabei an als das was wir sind: ehrliche, fleissige Cardassianer, welche sich ihren Platz in der Ausdehnung sichern und die Wirtschaft Cardassias mit ihren Produkten stärken wollen.
Ich habe mich deshalb dazu entschlossen den Mitgliedschaftsvertrag in Stellvertretung aller Bürger Neu Sarpedions zu unterschreiben.
Als Zeichen meiner persönlichen Dankbarkeit habe ich ein Präsent für den Berater des Empok Loca´y, Gul Nobal Tolan Du'lam, vorbereitet.

Mikor gibt ein Zeichen an die Techniker, woraufhin sich die Planen auf der Ostseite des Platzes lösen. Die herabgleitenden Stoffe geben den Blick auf einen Cardassianer frei, welcher stolz die Arme in die Hüften gestemmt hält. Sein Blick gilt den Massen auf dem Platz und sein Gesicht strahlt wohlwollende Wärme aus.

Möge dies der Beginn einer neuen Ära für...

... doch die Worte des Redners gehen bereits im Jubel der Siedler unter.
[Lesezeichen bei Beitrag 5503 setzen] [PM an [EL] Detapa Mikor Trepar schicken] [Spielerprofil]
Wertung - 14 Votes


Nach oben
 

 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Beiträge
BeitragVerfasst: 1. Apr 2012, 14:10 
Offline
2 Gul Kaylan
2 Gul Kaylan
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: 05.2011
Beiträge: 19
Geschlecht: nicht angegeben
Der Multiversumsskandal
[Cardassianer] [EL] Legat Aristan Wolfat (1063) 20.03.2386 07:14
Online

5501

Bezüge:
5496

Weitere:
5544 (R)
5519 (R)
5496 (R)
5495 (O)
5481 (R)
5473 (R)
5451 (R)
5443 (R)
5432 (R)
5421 (R)
Dekto'ra'yl,

Ein sichtlich angeschlagener Aristan Wolfat versuchte das Unfassbare zu fassen. Jahre lang hatte er mit Maran Vorlem zusammengearbeitet.
Aristan war sich sicher alles über diesen friedvollen Cardassianer mit einem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn zu wissen.
Maran hatte es geschafft das höchste Richteramt zu bekleiden und hatte die Ehre den Empok Loca’y anzuführen, als Vorsitzender einer zivilen Regierung.
Natürlich traute Aristan am Anfang keinem Zivilisten, aber Maran Vorlem hatte Vertrauen geschaffen durch seine moderaten Entscheidungen und seinen gewissenhaft ausbalancierten Erklärungen für diese.

Nun war er von heute auf morgen verschwunden und es blieb ein Scherbenhaufen. Alle Beweise für seine Schuld, oder Unschuld in einer unglaublichen Spionageaffäre verstrickt zu sein, waren weg.
Maran Vorlem ein Doppel Agent mit perfekter Tarnung als Vegetarier und Biobauer, der heimlich andere Identitäten hatte und sich illegal Informationen beschafft hatte.
Diese Geschichte klang eher nach einem spannenden Roman als das sie in Wirklichkeit passieren konnte.
Aber Fakt ist: Maran Vorlem ist verschwunden und hat sich seiner, von ihm geschaffenen cardassianischen Justiz entzogen.
Was bleibt ist eine Ungewissheit und eine Menge Denunzianten, die sich jetzt lautstark zu Wort meldeten.
Dieses illegale Informationsnetzwerk welches Informationen sogar aus dem Multiversum besorgt hatte, ist nun augenscheinlich aufgeflogen und 8 teilweise Hochrangige Persönlichkeiten sind verschwunden. Dieser Skandal betrifft nicht nur den Empok Loca’y sondern ist allianzübergreifend.
Wieder einmal muss man sich fragen, wem kann man vertrauen und der „Paranoiapegel“ schlägt mal wieder in den roten Bereich.

Aristan schlug mit der Faust auf den Schreibtisch:

„ Glinn Talak, lass mir sofort von sämtlichen Ordensmitgliedern die Personalakten kommen und prüfen wir mal deren Identität. Bestelle mir sofort Goran Amon Nador ins Hauptquartier, aber erst nach Sichtung seiner Akte, niemanden kann man hier mehr vertrauen, niemanden…das ist ja schlimmer wie im Obsidianischen Orden. Wenn Amon sauber ist, soll er mir Vorschläge unterbreiten wie man aus diesem „Agentenmorast“ wieder heraus kommt, wofür haben wir einen Geheimdienst.
Bei den Ahnen, wäre das jetzt schön auf der Brücke eines Kriegschiffes zu stehen und einen ehrenvollen Kampf zu führen, als diesen Dreck hier wegräumen zu müssen.
Und nimm endlich das Bild von Maran Vorlem von der Wand, er führt den Orden nicht mehr.
Wir brauchen PR Spezialisten, Presse Experten und ich will Gul Kaylan Seskal ebenfalls sehen…ach verdammt, ruf mir erstmal Amon Nador!“

Ohne ein Wort zu verlieren verließ Glinn Talak Aristans Büro mit dem Bild von Maran Vorlem in der Hand, er wusste gerade echt nicht was er damit machen sollte, aber so erging er wohl gerade vielen.

[Lesezeichen bei Beitrag 5501 setzen] [PM an [EL] Legat Aristan Wolfat schicken] [Spielerprofil]
Wertung - 16 Votes


Nach oben
 

 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Beiträge
BeitragVerfasst: 1. Apr 2012, 14:10 
Offline
2 Gul Kaylan
2 Gul Kaylan
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: 05.2011
Beiträge: 19
Geschlecht: nicht angegeben
[EL] Legat Aristan Wolfat (1063) 19.03.2012 01:11

5496
Dekto'ra'yl, Friedenszentrum und cardassianisches Begegnungszentrum für intergalaxtische Zusammenkünfte.

Aristan hatte gerade eine Delegation von potenziellen Käufern vor sich, selbst Cardassianer verdienten ihr Dili nicht mehr mit Überfällen, sondern mit Handel. Wie schön waren die alten Zeiten, wo man einfach ein Volk überfallen konnte, es besetzen würde und es ausbeuten könnte, nach Lust und Laune!
Aber das wäre nun undenkbar in dieser Ausdehnung, Cardassianer hatten andere Mittel erspäht um erfolgreich einzukaufen, denn es ging doch nur darum schneller und besser zu sein, wenn man handeln wollte.
Mit Sicherheit hatte jedes Mitglied des Ordens die Möglichkeit mit Gewalt vorzurücken und das Ziel zu erreichen.
Aber würden denn die Resultate durch Zwang höher? Es wäre doch besser, wenn die Minenarbeiter freiwillig arbeiten.
Wie auch immer man hatte nun andere Probleme, es war kurz nach Mittag am Sonntag als die Chans (Bürder) von CVB informierten, das es einen Riesen Skandal geben würde.
Der gemeinsame oberste Richter hatte sich wohl in einen Skandal verwickeln lassen.
Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit hatte Maran Vorlem nicht nachgedacht, und der Anführer des Empok Loca`y lies sich durch die falschen Personen zu falschen Taten hinreisen. Wahrscheinlich war es das Glücksspiel, oder die Liebe.

Trotz der offenkundigen Anschuldigungen ist Maran Vorlem ein vorbildlicher Vertreter unserer Rasse. Und er ist unser Präsident und Richter, er hat niemals Unrecht gesprochen.
Noch immer schätze ich seine Freundschaft, sein Lächeln, seine Güte und Gerechtigkeit!
Möge Gerechtigkeit walten und unser Anführer wieder zurückkehren!
Falls es das Glückspiel war…ich helfe ihm! Wenn es die Liebe war, da kann ich nicht mehr helfen.

Jedenfalls macht sich Verzweiflung breit. Maran Vorlem ist einer von uns! Ich als Cardassianer glaube nicht an seine Schuld, und es war eine Gorn Intrige! Wir können doch reden, so tief sollte der Hass nicht sitzen!

Manchmal sollten auch Leute begnadigt werden. Maran Vorlem ist einer von denen, begnadigt ihn, der Orden steht dahinter!
Freiheit für Richter Maran Vorlem!

Orf’funo
Legat Aristan Wolfat


Nach oben
 

 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Beiträge
BeitragVerfasst: 6. Apr 2012, 16:02 
Offline
2 Gul Kaylan
2 Gul Kaylan
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: 05.2011
Beiträge: 19
Geschlecht: nicht angegeben
Aufräumen
[Cardassianer] [EL] Legat Aristan Wolfat (1063) 01.04.2386 11:58
Online

5544

Bezüge:
5541

Weitere:
5560 (R)
5552 (R)
5519 (R)
5501 (R)
5496 (R)
5495 (O)
5481 (R)
5473 (R)
5451 (R)
5443 (R)
Schien es sich doch um eine Verschwörung ungeheurem Ausmaße zu handeln? Hatte Maran Vorlem wirklich Cardassianische Geheimnisse an die Gorn verraten um so seine zivile Regierung zu stärken? Wollte er wohl möglich mit Hilfe der Gorn Streitkräfte als deren Fassadenregierung die Macht im cardassianischen Raum übernehmen?
Eine Regierung in der Korruption und Vetternwirtschaft herrschte und Aristan Wolfat war der Zeremonienmeister gewesen.
Militärischer Berater und Flottenchef einer zivilen Regierung mit ihrem immer mächtiger werdenden Detapa Rat, und Aristan Wolfat hatte mit harter Hand für die Stabilität dieser Regierung gesorgt.
Er hatte alle politischen Feinde dieses Detapa Rates eliminiert und in die Isolation geschickt.
Eine Intrige nach der anderen brachten die einst so großen Namen zu Fall und ließen diese in der Cardassianischen Versenkung verschwinden.
Jedoch hatte Aristan Wolfat niemals das Gefühl etwas Unrechtes zu tun, viel zu groß war das Vertrauen in Maran Vorlem gewesen, als das man seine Aufträge in Frage gestellt hätte.
Zwar mochten ihn einige in dieser Ausdehnung als „Klingonen mit Schuppen“ betiteln, dem man nicht trauen konnte, aber er war trotzdem cardassianisch und somit absolut loyal gegenüber der Obrigkeit.

Aber nun war es an der Zeit, dieser zivilen Regierung bzw. den Resten dessen was der Richter inszeniert hatte, ein jähes Ende zu bereiten.
Gul Hydak Nador hatte gute Arbeit geleistet, er hatte eine Liste mit Namen zusammengestellt.
Einigen war absolut zu trauen, aber die meisten mussten verschwinden und einige mussten vor Gericht gestellt werden.
Das cardassianische Volk sollte sehen, wie gut es war ein starkes Militär zu haben. Es war an der Zeit die Macht an sich zu nehmen.
Der verhasste IX. Orden mit all seinen Agenten unter der Leitung von Amon Nador rückte aus um diese Liste abzuarbeiten. Der erste Schritt war getan, Aristan Wolfat kontrollierte in Person von Gul Hydak Nador den Geheimdienst und hatte somit einen Verbündeten.

Aber nicht alle Teile der Flotte waren auf der Seite von Legat Aristan, manche hatten die Entmachtung von Kel Seskal nicht vergessen. Einige Guls und Glinns waren nach wie vor noch gegenüber ihrem ehemaligen Flottenführer loyal, und man könnte ihn sogar als Galionsfigur für einen Widerstand einsetzen und damit käme es zu einem Bürgerkrieg.
Außenpolitisch geschwächt und nach innen blutend, wäre Cardassia ein leichtes Ziel für Externe Angreifer.
Man hatte ja schon eine deutliche Warnung von Ted William bekommen. Diese Botschaft hatte Aristan verstanden und wusste er bewegte sich auf dünnem Eis, innen und außenpolitisch.

„Glinn Talak, ich möchte das Du sofort Gul Kaylan Kel Seskal diese Ernennungsurkunde überreichst, und er soll sofort ins Hauptquartier kommen, er wird der stellvertretende Flottenkommandeur und Goran des Ordens!“

Talak schaute seinen Nortak ungläubig an:

„Mein Nortak, Sie selber haben doch Seskal entmachtet, meinen Sie nicht er würde immer mit einem gezogenen Dolch hinter Ihnen stehen um Sie zu töten?“

Aristan schien etwas ungeduldig zu werden, aber die Frage seines Adjutanten war berechtigt:

„ Wäre Gul Kaylan Seskal ein Klingone, so würde ich wohl immer mit einem Angriff rechnen müssen und würde er siegen so wäre er der neue Legat.
Aber wir sind Cardassianer, wir haben die Aufgabe unser Volk zu schützen und wir leiden an Ressourcenknappheit. Ein erfahrener Soldat wie Seskal weiß, das ein ausgebildeter Offizier nicht einfach so nachkommt. Sicherlich habe ich damit zu rechnen, eines Tages mal Opfer einer seiner ausgeklügelten Intrigen zu werden, um dann in der Versenkung zu verschwinden, aber jetzt ist es an der Zeit unseren Orden zu retten, und das weiß Seskal genau. Mich zu töten würde ihm nichts bringen, er wäre in der gleichen Lage wie ich, meine loyalen Flottenteile würden sich das nicht gefallen lassen.
Nur eine Zusammenarbeit mit mir wäre eine „Win-win“ Situation, und jetzt mach Dich auf die Reise!“

Talak nickte zufrieden und zog davon!

TBC


Nach oben
 

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

cron
© phpBB® Forum Software | Design phpbb.so • phpBB3 Forum von phpBB8.de