Oberkommando Cardassia



Aktuelle Zeit: 17. Aug 2017, 05:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Cardassianische Küche
BeitragVerfasst: 5. Feb 2014, 20:08 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: 09.2011
Beiträge: 144
Geschlecht: nicht angegeben
Cardassianische Küche


Cardassianer sind Allesfresser, auch wenn viele ihrer Gerichte auf Fleisch oder Eier basieren. Alle diese Gerichte werden normalerweise gekocht zubereitet. Die Speisen der Cardassianer reflektieren deutlich ihrer Lebensart. sie sind frei von Spielerein und auf ihre grundlegende Struktur reduziert; oft sind die Zutaten von irretierender Vielfalt, da sowohl extrem scharfe Zutaten als auch extrem süße Zutaten verwandt werden.

Damit erreichen die Cardassianer auch, daß sie in ihren Speisen die wesentlichen Elemente erkennen können, was bei vielen gleichartigen Zutaten zweifelos nicht mehr möglich wäre. Cardassianer lieben gutes Essen und legen sehr viel Wert darauf, wie es arrangiert und zubereitet wird. Andere Kulturen teilen nicht unbedingt den Geschmack der Cardassianer. Dieses mag mit den unterschiedlichen Physiologien zusammenhängen.

Die cardassianische Küche ist sehr vielseitig und verwendet gerne kontrastreiche Gewürze. Im Gegensazu zur französischen Küche, die häufig ähnliche Gewürze (z-B. Thymian, Majoran etc) einsetzt, arbeiten die Cardassianer bewußt mit Kontrasten, um die "Vollkommenheit" des Mahles zu erreichen. Sei den Tagen der bajoranischen Besatzung werden auch bajranische Gewürze und Gemüsesorten verwedet.

Allerdings sind Cardassianer auf einige der am häufigsten vorkommenden bajoranischen Gemüsesorten stark allergisch. Sie bekommen Erstickungsanfälle. Da sie befürchtete, die Bajoraner könnten sie mit diesen Speisen vergiften, verbrannten sie diese Früchte und zerstörten die Felder und Plantagen, worauf sie angebaut wurden. Dieses führe zu Hungersnöten unter den betroffenen Bajoranern und war mit ein Grund für die hohe Sterblichkeit in den Arbeitslagern während der Besatzungszeit.

Bild

BildYamok Sauce

Cardassianische Spezialitäten sind zum Beispiel Yarnok Soße und Kanar.

TASPAR EIER

Taspar Eier und Regova Eier können auf eine Vielzahl von Arten, ähnlich wie terranische Hühnereier zubereitet werden.

. Zum Frühstücken wird heißer Fischsaft, als ein brüheartikes Getränk hochfavorisiert.


YAMOK SAUCE

Das extremste Beispiel, das diese Besonderheit illustriert, ist die Yamok-Sauce, die für irdische Geschmacksnerven eine Beleidigung darstellt. Viele der Gerichte werden bevorzugt mit Yamok-Sauce verspeist, einer Gewürzsauce, die auf jedem Esstisch in der Cardassianischen Union zu finden ist. Für die Cardassianer verkörpert sie das Ideal, das sie in allem, was sie erschaffen, zu erreichen versuchen. Es gibt sie in zwei Ausführungen “ scharf und süß “ und demzufolge sind ihrem Einsatz fast keine Grenzen gesteckt. Eine Besonderheit der Yamok-Sauce besteht darin, daß sie mit zunehmendem Alter besser, wertvoller und noch geschmackvoller wird. Es hat sich jedoch herausgestellt, daß Menschen sie nur in ganz frischem Zustand mögen, sie nach wenigen Tagen für sie jedoch ungenießbar wird, was sehr schade ist.

Im übrigen wird sie “ entgegen aller Gerüchte “ nicht aus einem Tier namens "Yamok" gewonnen (ein solches gibt es nicht auf Cardassia Prime), sondern aus der ausgekochten Unterhautschicht des Kl'tra, welche mehrere Wochen mit verschiedenen Gewürzen und Gemüsen zieht, bevor sie mit frischen Gemüsesäften versetzt noch einmal aufgekocht und dann abgefüllt wird.

Bild
Ein Nationalgericht ist Tojal mit Fettran. Eine haute-cuisine Delikatesse, die man am besten mit Yamok-Sauce ißt.

TASPAREIER

BildTaspareiBildTasparei 2BildTasparei offen - der Taspar lebt noch !


Taspar-Eier sind bei Cardassianern sehr beliebt, sie stammen von cardassiannischem Geflügel. Gekocht gelten sie auf Cardassia Prinne als Delikatesse. Rohe Taspar-Eier finden Cardassianer abscheulich.

Taspar-Eier sind wie alles, was die Cardassianer schätzen, funktionell und von besonderer Ästetik. Das Ei des Taspar ist so ausgewogen, daß es aufrecht auf eine ebene Unterlage gestellt werden kann, und in dieser Position sogar verharrt. Die Schale ist von einer Art Gitter durchzogen, das dem Ei die ungewöhnliche Stabilität verleiht und das bis zu einem gewissen Grade deformiert sein kann, ohne zu zerbrechen.

Die Cardassianer bewundern es als Symbol für Festigkeit, Ausgewogenheit und Felxibilität. <br>Der Grund dafür liegt in der Angewohnheit des Taspar, auf terassenartigem Untergrund zu brüten, auf dem die Eier immer wieder aus dem inneren Gleichgewicht geraten und Stürze von bis zu einem halben Meter aushalten müssen. Für die ästhetikbegeisterten Cardassianer bedeutet das nicht nur ein objekt von besonderer Schönheit, zugleich repräsentiert es die Funktionalität, zu der die Cardassianer eine nur bei wenigen Kulturen existierende ausgeprägte Beziehung haben.

Die Vielfalt der Zubereitungsmöglichkeiten für Taspar-Eier ist grenzenlos, wobei zu berücksichtigen ist, daß in der cardassianischen Kultur auch das Verzehren eines Taspar-Eies während eines bestimmten Rituals bereits als ein eigenständiges Rezept angesehen wird. Die Kochbuchreihe "Taspar-Eier" umfaßt mittlerweile mehr als siebzig Bände, von denen jeder einen Umfang von weit mehr als 500 Seiten hat.

Die in der Föderation weit verbreitete Ansicht, daß Cardassianer ungerne Gemüse essen, geht auf die Zeit der Besatzung Bajors zurück. Damals setzten die Cardassianer viele bajoranische Gemüse auf die schwarze Liste, da sie hochgradig gegen sie allergisch waren. Da die Bajoraner dies erkannten und versuchten, heimlich diese Lebensmittel gege die Cardassianer einzusetzen, entschieden diese kurzerhand, alle Vorräte zu vernichten und die jeweiligen, den Rohstoff liefernden Pflanzen auszurotten.

In Wahrheit essen Cardassianer genau wie Menschen Gemüse oder Obst. Es gibt so gar eine ganze Vielfalt von Sorten. Neben einheimischen Pflanzen werden mitlerweile auch einige bajoranische Obst- und Gemüsesorten (sofern sie nicht gegen sie allergisch sind) in der Union angebaut. Dazu zählt beispielsweise die Rusk-Kartoffel oder Stangen-Iddo.

BildRegova Eier - Grünliche Eier, die mit einer scharfen Sauce gegessen werden von einheimischen Geflügel-Arten.

BildZabueintopf auch Zabufleisch: Cardassianisches Steak.

Cardassianer halten die Gewohnheit anderer Völker Milch oder Käse ("das mit Mageninhalt eines Tieres geronnene Drüsensekret eines Tieres") zu essen für eklig. Sie trinken nur als Säuglinge Milch. Später nehmen sie proteinhaltige Säfte von Pflanzen an der Stelle von Milch zu sich.

FLEISCH

[*]Sem'Hal Eintopf: Ein fleischhaltiger Eintopf, den man mit Yamok-Sauce ißt.
Bild

[*]Zabufleischsteak:.
Bild

Fleischgerichte sind z.B. der Sem'hal Eintopf und das Zabufleisch-Steak , welche beide auch gerne von Nicht-Cardassianern genossen werden.

FISCH

http://theally.userboard.org/kulinarisches-f30/cardassianische-tiere-t216.html

[*]Fisch Tee / Mar´kuu Hev´rit: Heißes cardassianisches Getränk. Schmeckt wie Fischsuppe.

[*]Markuu´: Eine inzwischen ausgestorbenene cardassianische Fischart mehr dazu hier: kulinarisches-f30/cardassianische-tiere-t216.html

Ein cardassianisches Grundnahrungsmittel ist Fisch, der vor allem in den beiden Ozeanen der Polregionen gefangen wird. Die Pole verfügen im Gegensatz zum durchschnittlichen Wüstenklima auf Cardassia Prime über ein gemäßigt-warmes Klima, so daß dort die Ausbreitung zweier tropischer Ozeane mit intensivem Korallenwachstum und Fischvorkommen begünstigt wurde.

Da die Vorkommen natürlich seit langem nicht mehr ausreichen, um die gesamte cardassianische Bevölkerung zu versorgen, wird seit den letzten hundert Jahren vor allem auf Importe aus dem Rikhaha-System und Replikationen zurückgegriffen, während echter Polfisch mittlerweile unbezahlbar geworden ist und nur noch zu besonderen Anlässen verzehrt wird. Das klassische cardassianische Frühstück besteht aus kalter trüber Fischsuppe, welche“ je nach Region “ leicht säuerlich bis scharf gereicht wird. Heiße Fischsuppe wird für gewöhnlich als Vorspeise oder auch als leichtes Abendgericht gegessen.

EIN GETRÄNK: KANAR

BildKanaarBildKanaar2BildKanaar3


Kanar heißt der cardassianische Schnapps nach Wahl. Er kommt in vielen verschiedenen Sorten; er kann ähnlich terranischem Whisky, Wein oder Likör sein. Es ist sehr berauschend und der starke Geschmack etwas gewöhnungsbedürftig. Kanar ist alkoholhaltig und manchmal von sirupartiger Konsistenz. Man sagt: "der Geschmack wird einem nach und nach anerzogen".

Je nach Jahrgang hat er eine leicht bläuliche oder grüne bis dunkelbraune, fast schwarze Farbe. Junger Kanar reift bis zu fünf Jahren in Lambatholzfässern. Es ist schwer nicht-replizierten Kanar außerhalb der Union zu finden. Ältere und wertvolle Jahrgänge können bis zu einhundert Jahre alt sein, danach büßt der Kanar allerdings seine Trinkbarkeit ein. Er schmeckt, je nach Jahrgang, süß-bitter bis bitter.

In den letzten Jahren hat sich Kanar außerhalb der cardassiansichen Union als recht beliebt erwiesen, aber der Dominionkrieg hat es genauso schwierig gemacht ihn zu bekommen, wie im vierundzwanzigsten Jahrhundert romulanisches Ale. Kanar hat leider die unangenehme Tendenz schnell zu verderben, damit sind Vorräte für Barmixer außerhalb der Union schwierig zu erhalten.

Weitete Speisen und Getränke:


  • Languor: Ein alkoholisches Getränk.
    Bild


  • Larish Pie: Ein Dessert.
    Bild
  • Geiereiersalat
    Bild






  • Rotblatt Tee: Gul Dukats Lieblingstee




    Bild
  • Rokassa Saft: Ein Kräutertee. Garak genießt hier etwas Rokasse Saft
    Der Geruck des Getränks ist unmißverständlich einfach unangenehm, aber es "beruhigt seine Nerven" (DS9: Cardassians)


    Contributed by: Clare Bradley auf [p]
    http://lcars.frontierfleet.net/core/Non ... Drinks/P-R[/p]

  • Cardassianisches Ale: Ein Bier
  • Yigrish Cream Pie: Ein Dessert


Nach oben
 

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

cron
© phpBB® Forum Software | Design phpbb.so • phpBB3 Forum von phpBB8.de